NLB – Ereignisreiche Startspiele

Heute Sonntag startete bei perfektem Baseballwetter die NLB Saison 2018 für die Embrach Mustangs. Mit viel Selbstvertrauen aus dem Frühlingsturnier ging es in den Doubleheader gegen die Submarines aus Romanshorn. Dies spürte man vor allem im 1. Spiel in welchem man den Gegner kaum eine Chance liess und das Spiel nach Mercy Rule bereits im 6. Inning mit 16:3 für sich entscheiden konnte. In Spiel 2 des Tages startete man äusserst schlecht, nach einer schlimmen Verletzung von Markus Kästli im 1. Spiel erwischte es auch noch Benjamin Imhof. Dies zerstörte den Rhythmus und die Aufholjagd gegen Ende kam dann schliesslich zu spät. Die Submarines sicherten sich das 2. Spiel mit einem knappen 10:11 Sieg.

Spiel 1

Für die Embracher startete David Kästli auf dem Mound. Er zeigte eine gewohnt solide Leistung und seine Mannschaft machte in der Defensive eine gute Arbeit um ihn tatkräftig zu unterstützen.
Offensiv waren die Mustangs ab dem ersten Inning auf der Höhe ihrer Aufgabe und produzierten durch die Routiniers Benjamin Imhof und Oliver Walser die ersten Hits. Zur Mitte des 3. Innings stand es 3:1, wobei die Submarines kurz zuvor ihren ersten Run erzielten. Danach bekundete der gegnerische Pitcher Rafael Nussbaum einige Mühe und liess 3 Batter hintereinander durch Base on Balls vorrücken. Als mit Markus Kästli der nächste Batter an der Platte stand, hatte Nussbaum noch immer keine Kontrolle über seine Würfe und erwischte Markus Kästli unglücklich im Gesicht. Dieser ging zu Boden und erlitt dabei einen Bruch des Wangenknochens und musste ins Spital. Einziger Wermutstropfen waren die 5 Runs, welche die Mustangs in diesem Inning bewerkstelligten.

Danach war das Spiel bereits vorentschieden und im 5. Inning legten die Embracher nochmals einen Zahn zu und erzielten 7 Runs. Diesem Vorsprung hatten die Romanshorner zu Beginn des 6. Inning nichts mehr entgegen zu setzen und das Spiel war nach der ersten Hälfte im 6. Inning durch Mercy Rule 16:3 zu Gunsten des Heimteams entschieden.

 123456Resultat
Romanshorn Submarines0011103
Embrach Mustangs21517X16

Boxscore Spiel 1

Spiel 2

Das 2. Spiel startete denkbar schlecht für die Mustangs. Schon zu Beginn leistete sich die Embracher Defensive 2 Fehler und wie wenn das nicht genug wäre, erwischte Benjamin Imhof nach einem abgelenkten Wurf ebenfalls einen Ball im Gesicht. Er musste mit geschwollenem Auge ausgewechselt werden. Zwar führten die Mustangs nach dem 1. Inning noch 2:1, danach reihte sich aber Fehler an Fehler und das neu formierte Infield produzierte gewichtige Fehler. Im 3. Inning lief es dann Pitcher Rico Bollhalder nicht mehr wunschgemäss, sein Ersatz Aron Augsburger konnte leider auch nicht überzeugen und die Romanshorner zogen auf 2:11 davon.

Erst ab dem 5. Inning fanden die Mustang zu gewohnter Ruhe in der Defensive und Stärke in der Offensive zurück. Die Aufholjagd sah vielversprechend aus und beim Stand von 10:11 hatten die Embracher zwei Mal einen Runner auf 3. Base, der zum Ausgleich nur nach Hause gebracht hätte werden müssen. Dies gelang jedoch nicht und so schnappten sich die Submarines letztendlich doch noch den Split.

 1234567Resultat
Romanshorn Submarines155000011
Embrach Mustangs200033210

Boxscore Spiel 2

Für die Mustangs geht es am 28. April im Heerenschürli in Zürich weiter mit 2 Auswärtsspielen gegen die Zürich Lions.
Das BTE wünscht den Spielern Markus Kästli und Benjamin Imhof gute Besserung und eine schnelle Genesung!