NLB – Knappe Niederlagen im Spitzenkampf

Mit dem Ziel den erstplatzierten Romanshorn Pirates die Leaderposition in der Tabelle strittig zu machen, fuhren die Mustangs am Sonntag in die Ostschweiz. In zwei umkämpften Spielen musste man sich jedoch zweimal knapp geschlagen geben und steht weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz mit acht Siegen aus zwölf Spielen.

 

Spiel 1

Das Spiel begann aus Embracher Sicht mit mehreren vergebenen Chancen. In den ersten beiden Innings brachte man jeweils früh zwei Runner auf die zweite und dritte Base, verpasste es allerdings daraus Runs resultieren zu lassen. Romanshorn ging derweil im 2. Inning durch einige Base Hits mit zwei Punkten in Führung. Diesen Vorsprung konnte man im nächsten Inning wieder wettmachen, als es auf Embracher Seite mit dem Punkten klappte und zwei Runner nach Hause gebracht werden konnten. Dieser Spielstand währte wiederum nicht lange. In den nächsten zwei Innings scorten die Pirates durch gutes Hitting und begünstigt von einigen Fehlern der Embracher Defensive vier weitere Punkte. Nachdem im 5. Inning zwei weitere Punkte durch Bruno Albrecht und Rico Bollhalder erzielt wurden, bot sich den Mustangs im 6. Inning die grosse Chance auf eine Aufholjagd. Nach den ersten drei Battern war jede Base besetzt und das ohne ein Out. Aus dieser optimalen Situation konnte allerdings wie schon zu Spielbeginn zu wenig Profit geschlagen werden und so kam lediglich ein Punkt nach Hause. Im 7. und letzten Inning fand die Embracher Offensive schliesslich keine Antwort mehr und so blieb es beim Schlussstand von 8-5.

 1234567Resultat
Embrach Mustangs00202105
Romanshorn Pirates023120X8

Spiel 2

Das zweite Spiel war geprägt von gutem Pitching und starken Defensivleistungen beider Teams. So dauerte es bis ins 3. Inning bis Punkte erfolgten. Embrach legte mit zwei Zählern vor. Nach einem Fehler in der Defensive der Pirates und einem Hit von Benjamin Imhof konnte der erste Run durch Andreas Augsburger erzielt werden. Durch aufmerksames Baserunning scorte Neil Hoffmann anschliessend ebenfalls. Romanshorn konterte im Bottom des 3. Innings und verkürzte die Führung auf den Minimalabstand. Im 5. Inning gelang dem Heimteam, begünstigt durch einen der raren Fehler der Embracher Defensive, der Ausgleich. Da anschliessend beide Offensiven wenig zu Stande brachten, stand es nach Ablauf des 7. Innings nach wie vor 2-2 unentschieden. Somit ging es ins Zusatzinning. Den Mustangs gelang auch dort nichts Zählbares, worauf Romanshorn die Chance hatte mit einem Punkt das Spiel zu gewinnen. Nachdem der erste Batter die First Base erreichte wurde Startingpitcher Neil Hoffmann, welcher eine starke Leistung gezeigt hatte, ersetzt. Leider vermochte dieser Wechsel die Romanshorner Offensive nicht mehr zu stoppen und so erzielten die Pirates den entscheidenden Punkt zum 3-2 Schlussstand.

 12345678Resultat
Embrach Mustangs002000002
Romanshorn Pirates001010013

Die nächsten Spiele bestreiten die Mustangs in drei Wochen. Am 7. Juli trifft man auswärts auf die zweitplatzierten Zürich Barracudas. Mit zwei Siegen könnte man den Anschluss an die Tabellenspitze wahren und versuchen sich doch noch das Heimrecht in den Playoffs zu sichern.